Der Maienwald lockt!

„Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus!“ So heißt es in einem Volkslied, das Lust macht, mal wieder die Wanderschuhe zu schnüren. Und tatsächlich ist für viele Natur- und Wanderfreunde Ende April/Anfang Mai die schönste Zeit des Jahres. Die Luft scheint frisch und klar, und der Wald erstrahlt in einem zarten Grün. Dazu kommt ein buntes Blütenmeer am Waldboden, das von den ersten Hummeln und Fliegen umschwärmt wird …
Tatsächlich sind es nämlich die Pflanzen am Waldboden, die als erste aus ihrem Winterschlaf erwachen. Erst danach folgen – stockwerkartig, von unten nach oben -, die Sträucher und zum Schluss die Bäume. Das hat seinen guten Grund und ist von „Mutter Natur“ perfekt durchdacht worden: Denn sobald die Bäume erst mal ihr Blattwerk tragen, wird es am Waldboden ziemlich ungemütlich und duster. Der Schattenwurf der Bäume lässt dann allenfalls noch Farne und Moose gedeihen. Blütenpflanzen dagegen können dann hier nicht mehr leben!

Weiterlesen Der Maienwald lockt!